Restaurants

Neben der Aktivität und dem gemeinsamen Erleben spielen das Ambiente sowie gutes Essen und Trinken im Anschluss an Ihre Stadtrallye eine zentrale Rolle für das Gelingen des Events. Wir arbeiten ortsunabhängig mit einer Vielzahl von Locations in Berlin zusammen.

Gern machen wir Ihnen Vorschläge für Gastronomen, die zu Ihrer Gruppe und Ihren Wünschen passen - und haben immer auch ein paar Geheimtipps parat.

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele aus unserem breiten Repertoire:

Prenzlauer Berg kurz nach der Wende

Hier fühlt man sich in den Prenzlauer Berg der 90er Jahre zurückversetzt: Improvisiert, ungeschminkt, ehrlich, rau. Kein Chichi.
Kurz nach der Wende, in der Zeit der wilden Experimente, gab es im Prenzlauer Berg viele solcher Orte. Fast alle sind inzwischen verschwunden. Dieser ist geblieben: auch heute noch serviert man hier russische Spezialitäten. Die Küche ist einfach, das Bier vom Fass oder aus der Flasche, Cocktails, Longdrinks, eine urige Einrichtung.
Ein Erlebnis, das wir gern mit Ihnen teilen.

Kleiner, familiärer Italiener

Innen gerade mal 40 Plätze, draußen eine kleine überdachte Terrasse. In einer ruhigen Seitenstraße und doch verkehrsgünstig mitten im Prenzlauer Berg gelegen.
Die beiden Inhaber stammen aus der italienischen Region Basilikata, unternehmen über die Küche ihrer Heimat hinaus jedoch kulinarische Streifzüge durch ganz Italien. Ob Gemüse „Ciambotta“, mit geräucherter Mozzarellamilch beträufelt, oder schwarze Spaghetti mit Meeresfrüchten. Stets sind die Speisen überraschend kombiniert, arrangiert und absolut köstlich.

Kaffeehauskultur der 20er Jahre

Dieses Café/Restaurant in Mitte bezaubert durch sein diskret-elegantes Ambiente und erinnert an die Kaffeehauskultur der 20er Jahre.
Die Kombination aus Charme vergangener Zeiten, professionellem Service und einer frischen, modernen Küche, die sich von verschiedenen Landesküchen inspirieren lässt, überzeugt uns immer wieder. Unsere Empfehlung für Gruppen mit 50 bis 180 Personen.

In Kreuzberg direkt am Wasser

Für Gruppen, denen es wichtig ist, bei schönem Wetter draußen sitzen und mitten in Berlin Natur genießen zu können, ist dies die perfekte Location.
Sogar abends, wenn viele Gastronomen in der Innenstadt keine Gruppen für draußen annehmen, um die Nachbarn nicht zu stören, können Sie hier gemeinsam draußen den Tag ausklingen lassen.
Die Küche ist mediterran mit einem Schwerpunkt auf Fisch.

Historischer Gewölbekeller von 1749

Gerichte aus Bayern, Tirol und Südtirol. Ein bayerisches Wirtshaus in Berlin-Mitte und trotzdem keine Touristenfalle, sondern Stammrestaurant vieler Anwohner der umliegenden Straßen.
Ganz ohne röhrenden Hirsch an der Wand wird hier alpine Wirtshauskultur gepflegt.
Der Clou aber ist die historische Kelleranlage von 1749 mit separaten Räumen für Gruppen von 7, 8, 20, 25 und 100 Personen. Unsere Empfehlung insbesondere für kleine Gruppen.

Flammkuchen und schwäbische Küche

Mitten in Mitte und doch gar nicht trendig und angesagt, sondern freundlich, hell, ganz unaufgeregt normal. Nur wenige Minuten zu Fuß vom Hackeschen Markt und dennoch in einer ruhigen Wohnstraße.
Serviert werden Flammkuchen und schwäbische Küche: Spätzle in vielen Varianten: mit Speck, Hähnchen – oder ganz klassische Käsespätzle. Dazu gute badische Weine. Das Ganze in freundlicher, persönlicher Atmosphäre.
Für Gruppen bis maximal 50 Personen geeignet: Gruppen bis 20 Personen essen ein Mehrgangmenü, ab 20 Personen sind Buffets möglich.

Exklusives Sky Restaurant mit Bar

Den Himmel über Berlin erleben: Wenn Sie für Ihre Gruppe das Besondere suchen, sind Sie hier richtig: Hoch über den Dächern der Stadt genießen Sie ein exklusives Dinner mit phantastischem Blick über das strahlende Lichtermeer der Stadt. Feine Speisen, kreative Drinks, ein stilvolles Ambiente, professioneller und immer freundlicher Service. Fine Dining.
Angesichts des Mindestumsatzes für die exklusive Nutzung der Restaurantetage eher etwas für Gruppen mit 50 bis 150 Personen. Aber auch für kleinere Gruppen, z.B. mit 35 Personen, ein besonderes Erlebnis.

Der familiäre Italiener

Auch nach Jahren hat das Restaurant noch immer keine Website, man findet es nur über die durchweg sehr guten Bewertungen auf den einschlägigen Portalen.
Giovanni ist Eigentümer und Koch in dem kleinen italienischen Restaurant mit sardischen Spezialitäten in einer ruhigen Wohnstraße im Prenzlauer Berg. Die Nachbarn treibt er mit seinem täglichen Gesang bei offenem Fenster in den Wahnsinn. Trotzdem sind viele hier Stammgäste, denn das Essen ist super lecker und immer frisch.